Stadt Lichtenau

Seitenbereiche

Navigation

Allgemeine Informationen zur Landtagswahl am 14.03.2021

Die Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 wird die Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg sein und findet bei regulärem Ablauf der fünfjährigen Legislaturperiode am 14. März 2021 statt.
 
Wer ist wahlberechtigt?
Bei der Landtagswahl sind alle Bürgerinnen und Bürger Baden-Württembergs wahlberechtigt, d.h. sie können wählen, wenn sie Deutsche im Sinne von Artikel 116 Abs. 1. des Grundgesetzes sind und am Wahltag
 

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in Baden-Württemberg wohnen,
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und
  • im Wählerverzeichnis der Stadt Lichtenau geführt werden.

Grundsätzlich sind alle Bürgerinnen und Bürger immer in der Gemeinde wahlberechtigt, in der sie mit Hauptwohnsitz gemeldet sind. Dort werden sie automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen.


Was gilt wegen Corona?
Die Wahllokale haben am Wahltag von 8 - 18 Uhr geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Das Wahlamt bittet dringend darum, im Interesse und zum Schutz aller Beteiligten, diese Schutzmaßnahmen einzuhalten. Gerne können Wähler*innen ihren eigenen Kugelschreiber zur Stimmabgabe mitbringen, um Sicherheit zu haben, dass nur sie diesen Stift verwenden.

Wahlbenachrichtigung
Den in das Wählerverzeichnis in Lichtenau eingetragenen Wahlberechtigten wurde automatisch die Wahlbenachrichtigung zugesandt.
Diese enthält Angaben zu ihrem Wahllokal und Informationen zur Teilnahme an der Briefwahl. Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, obwohl Sie sicher sind, wahlberechtigt zu sein, erkundigen Sie sich bitte beim Wahlamt, ob Sie in das Wählerverzeichnis eingetragen sind.
Sie haben am Wahltag Ihre Wahlbenachrichtigung nicht dabei?
Dann können Sie selbstverständlich trotzdem in Ihrem Wahllokal wählen. Entscheidend ist die Eintragung Ihrer Wahlberechtigung im Wählerverzeichnis Ihres Wahlbezirks. Bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit, um sich auszuweisen.

Wie beantrage ich einen Wahlschein (Briefwahlunterlagen)
Anträge via Telefon oder SMS sind nicht zulässig.
Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung, um einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen zu beantragen:
- Online-Beantragung: Dieser Link ist auf der Homepage der Stadt Lichtenau unter: www-lichtenau-baden.de
  hinterlegt. (nur bis Mittwoch, 10. März 2021 um 12 Uhr möglich)
- mit dem Formular, das sich auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung befindet, dort können Sie auch den
  QR-Code verwenden.
- Fax an 07227/957795
- Postweg

Hinweise für Briefwähler*innen
Jede wahlberechtigte Person, die in das Wählerverzeichnis eingetragen ist, erhielt bis spätestens 21.02.2021 ihre Wahlbenachrichtigung.
Wer am Wahltag nicht im Wahllokal wählen möchte, kann mit dieser Wahlbenachrichtigung Briefwahlunterlagen beantragen.
Folgende Möglichkeiten zur Beantragung gibt es:
- elektronische Beantragung über den obenstehenden Link, mit postalischer Zustellung der Briefwahlunterlagen
  an die angegebene Adresse (Beantragung möglich bis Mittwoch, 10.03.2021, um 12 Uhr)
- Den Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen und im Rathaus Lichtenau abgeben (Einwurf
  in Rathaus-Briefkasten genügt). Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen dann postalisch an die angegebene
  Adresse zugestellt.
- Per QR-Code (Quick Response): Mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten QR-Code
  kann mit mobilen Endgeräten ein Antrag aufgerufen werden, der nur noch um das Geburtsdatum ergänzt
  werden muß.
- Persönliche Beantragung im Rathaus Lichtenau, Hauptstr. 15, 77839 Lichtenau, unter Vorlage eines gültigen
  Ausweisdokuments und möglichst mit ausgefüllter Wahlbenachrichtigung. Eine Terminvereinbarung ist nicht
  nötig, jedoch kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Der Zutritt ins Rathaus ist nur mit einer
  medizinischen Maske oder eine FFP2-Maske gestattet.
  Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen direkt ausgehändigt. Sie können entscheiden, ob Sie sie mit nach
  Hause nehmen oder gleich im Rathaus wählen möchten.

Folgende Möglichkeiten haben Sie zur Rückgabe Ihrer ausgefüllten Briefwahlunterlagen:
- Kostenloser Einwurf in den Rathaus-Briefkasten
- Innerhalb Deutschlands kostenfreier Versand über die Deutsche Post.
- Aus dem Ausland postalischer Versand, für den Sie das Porto selbst bezahlen müssen.

Hinweis zur Landtagswahl am 14. März 2021 für Sehbehinderte und Blinde Menschen
Zur Wahl der Abgeordneten des 17. Landtags von Baden-Württemberg am 14. März 2021 sind alle Wahlberechtigten zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man wegen schlechten Sehens die Wahlunterlagen selbst nicht lesen kann?
Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Landtagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an.
Der Stimmzettel wird in die Wahlschablone eingelegt. Die Felder für das "Kreuzchen" sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird -ebenfalls kostenlos- eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen und auch darauf hingewiesen, falls eine entsprechende Lochung nicht mit einem Wahlvorschlag belegt ist (dies ist der Fall, wenn in einem Wahlkreis weniger Parteien zugelassen wurden als Stanzlöcher in der Schablone vorhanden sind).
Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon 0761/36122 (Festnetznummer Deutsche Telekom).
Damit blinde und sehbehinderte Wahlberechtigte selbst erkennen können, wo bei einem Stimmzettel die Vorderseite und wo oben ist, wird der Stimmzettel in der rechten oberen Ecke gelocht oder abgeschnitten.

Bis wann muss ich die ausgefüllten Briefwahlunterlagen zurücksenden?
Ihren Wahlbrief (das sind die ausgefüllten Briefwahlunterlagen) müssen Sie so rechtzeitig mit der Post absenden, dass er im Wahlamt der Stadt Lichtenau spätestens am Wahltag (Sonntag, 14. März 2021) bis 18 Uhr vorliegt; später eingegangene Wahlbriefe können bei der Stimmenauszählung nicht mehr berücksichtigt werden. Bei der Übersendung via Post sollte deshalb der Wahlbrief in Deutschland spätestens am dritten Werktag vor der Wahl, also am Donnerstag, 11. März 2021, abgesendet werden, um den rechtzeitigen Eingang sicherzustellen.
Bis zum Wahltag um 18 Uhr können Sie Ihre Briefwahlunterlagen direkt in den Briefkasten im Rathaus Lichtenau, Hauptstr. 15, 77839 Lichtenau einwerfen.
In jedem Fall tragen Sie als Wählerin oder Wähler das Risiko, dass der Wahlbrief rechtzeitig eingeht.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Briefwahlunterlagen spätestens Sonntag, 14. März 2021, 18 Uhr bei der Empfängeradresse:
                                                                  Stadt Lichtenau, Hauptstr. 15, 77839 Lichtenau
eingehen müssen.

Informationen und Links zur Landtagswahl BW am 14.03.2021
Innenministerium Baden-Württemberg:
Internetseite zur Landtagswahl Baden-Württemberg
Landeszentrale für politische Bildung:
www.landtagswahl-bw.de

Für allgemeine Fragen zu den Wahlen können sich Bürgerinnen und Bürger telefonisch an das Wahlamt unter 07227/9577-17 wenden.
Spezielle Fragen zur Briefwahl beantwortet das Bürgerbüro unter Tel. 07227/9577-18, -19.

Wahlamt
Stadt Lichtenau 

 

 

 

 

 


 

 

Weitere Informationen

Landratsamt

Das zuständige Landratsamt für die Stadt Lichtenau ist das

Landratsamt Rastatt
Am Schlossplatz 5
76437 Rastatt
Tel. 07222 381-0

zur Homepage